Und er trat, es werde Licht

9. Februar 2014

Im Herbst 2011 baten Kent Frankovich, Jim Houck und Adam Petzer die Kickstarter-Crowd um rund 40.000 Dollar für ihre Idee eines innovativen Fahrradlichts. Die Freude war groß, als weit über 200.000 Dollar zusammenkamen. Und wie man sieht, hat sich die Investition in die Jungs aus San Francisco gelohnt.

REVOLIGHTS nennt sich das LED-System, das an der Felge installiert wird und derzeit viel Beachtung in der Bike-Szene erntet. Rund ein Dutzend LEDs werden per Magnetkontakt gesteuert und werfen ihr Licht nur in einem ausgewählten Sektor nach vorne bzw. hinten und zur Seite. Das Video unten zeigt das sehr schön. Sicherlich gibt es noch einiges, was man optimieren kann, aber der erste Wurf sieht schon ausgesprochen cool aus.

Das Besondere an dem Lichtsystem ist, dass vor allem die Sichtbarkeit des Rades zu den Seiten deutlich erhöht wird und dadurch die Sicherheit des Fahrers signifikant verbessert wird.

Wir drücken dem Projekt die Daumen und hoffen, dass bald erste Hersteller das System als Standard bei Ihren Rädern implementieren. Dadurch könnte auch via Felgendynamo das leidliche Thema der Akkus gelöst werden. Und wenn dann irgendwann auch die zulassungstechnischen Hürden (bspw. in Deutschland) überwunden sind, kommen die Dinger auch an mein Rad 🙂

Innovative Marken, Sexy Marken | Kommentare | Trackback Zum Seitenbeginn springen

Ein Kommentar zu “Und er trat, es werde Licht”

  1. 01

    Super, das würde ich auch nehmen.

    Joerg am 25. April 2014 um 12:35
    Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.