Koch doch selber!

14. April 2013

Wenn sich Düsseldorfer eine neue Food-Marke ausdenken, müssen wir uns das unbedingt mal ansehen – und probieren. YOUCOOK verspricht frisches Fastfood und ist eine absolute Empfehlung für alle, die mittags mal schnell was selber kochen wollen. Die Betonung liegt hierbei auf „schnell“.

Erhältlich ist der Kochspaß in Kühlschränken ausgesuchter Supermärkte (derzeit noch vor allem in NRW). Wir waren bei REWE – laut Karte auf der YOUCOOK-Website finden Kochfreunde die Gerichte aber beispielsweise auch bei Edeka, real und Hit. In kleinen, durchsichtigen Päckchen kommen alle Zutaten für eine Handvoll an vor allem asiatischen Gerichten daher. Was aber unterscheidet die Gerichte von der Tiefkühlpizza?

Das besondere an YOUCOOK sind die frischen Zutaten. In kleinen Tütchen verpackt finden wir alle Zutaten für ein Gericht, das in der Pfanne in maximal 10 Minuten zubereitet ist. Dabei fehlen auch das Öl und frische Kräuter nicht. Zutaten, die länger garen müssen, wie Reis oder Hühnchen, sind bereits vorgegart. Das Gemüse hingegen ist knackig frisch und vorgeschnibbelt. Einzige Aufgabe des Kochs: Tüten aufreissen, Pfanne erhitzen und sich an die Kochanleitung halten.

Unser Urteil: Extrem lecker und aromatisch. Schon das Öffnen der Tüten macht Spaß, weil einfach alles frisch ist und auch so riecht. Für den täglichen Verzehr sind es leider noch zu wenig Gerichte (wer will schon jeden Tag Grünes Thai Curry essen?), aber das lässt sich ja noch verbessern. Preislich sind 5 Euro für ein händisch vorbereitetes Gericht, dass sich nur wenige Tage verkaufen lässt, auch absolut okay. Tiefkühlpizza ist zwar billiger, aber auch geschmacklich einige Welten entfernt.

Der nette Affe und die maximale Leckerness machen YOUCOOK für uns zur „Marke des Monats April“.

Happy eating!

Ein Leben voller Marken, Sexy Marken | Kommentare | Trackback Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.